Google Werbung für Ihre Zahnarztpraxis – so funktioniert es richtig!

In der Zahnmedizin ist die Konkurrenz groß. Wie können Sie also mehr Sichtbarkeit erlangen und einen stetigen Strom neuer Patienten generieren?

Google Ads (früher bekannt als AdWords) ist eine der schnellsten, zuverlässigsten und effektivsten Werbemöglichkeiten für Ihre Zahnarztpraxis – aber nur, wenn Sie Ihre Google Ads Kampagnen richtig einrichten und verwalten. In diesem Blogbeitrag zeige ich Ihnen, welche häufigen Google Ads Fehler Sie vermeiden sollten und worauf Sie bei Ihrer Google Ads Kampagne achten müssen, um sich einen Vorteil gegenüber Ihren lokalen Konkurrenten zu verschaffen.

Google – hier suchen Patienten nach Zahnärzten

Früher war alles einfache 🙂 Werbung in den Gelben-Seiten, Inserate in Tageszeitungen oder Printanzeigen, das war genug. Die Zeiten ändern sich und auch die Kanäle, die Patienten für Ihre Arztsuche verwenden. Wer heutzutage nach einem Zahnarzt sucht, beginnt seine Suche meist bei der Suchmaschine Google.

Google hat in Österreich einen Marktanteil von knapp 93 %

9 von 10 Österreichern nutzt die Suchmaschine mindestens einmal im Monat und informieren sich nicht nur über Produkte sondern suchen auch Informationen über Krankheiten und deren Behandlung.

Die Online-Suche nach stationären Ärzten und Arztpraxen ist mitleiweile ganz selbstverständlich. Gründe dafür gibt es viele. Ist ein Patient mit seinem Zahnarzt nicht zufrieden, wendet er sich höchstwahrscheinlich an die Suchmaschine. Ist jemand neu in einer Stadt (z.b. Studenten:inne, die ihr Studium in einer fremden Stadt beginnen) sucht er meist über Google nach einem neuen Zahnarzt Aber vor allem bei akuten Schmerzen wird in Google nach einem Zahnarzt in näherer Umgebung gesucht!

Um bei diesen Suchen auch gefunden zu werden, gilt es auf die erste Seite bei Google zu kommen. Über 90% der Suchenden schauen sich nur die erste Suchergebnisseite an – werden sie nicht fündig, wird ein anderer Suchbegriff eingegeben. Auf die zweite Seite schaut keiner mehr, dort können Sie quasi Leichen verstecken.

Um auf die erste Suchergebnisseite bei Google zu kommen, gibt es prinzipiell zwei (drei) Möglichkeiten

  • Google Ads = Bezahlte Werbung (=Google Ads)
  • Google Maps = Google My Business
  • Google Organisch = Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Damit ihre Zahnarztpraxis in der Google-Karte (=Google Maps) für bestimmte Suchbegriffe erscheint, sind einige Voraussetzungen notwendig. Die Grundvoraussetzung ist ein Google My Business Eintrag Ihrer Zahnarztpraxis.

Google My Business ist das gratis Branchenbuch von Google. Wie Sie Ihre Zahnarztpraxis bei Google My Business eintragen und auf was Sie achten sollen, können Sie hier (2punkt.at/blog/google-my-business-mehr-kunden-fuer-dein-lokales-unternehmen/) nachlesen. Ein Eintrag in Google My Business ist kostenlos. Die Optimierung Ihres My Business Eintrages erfolgt durch spezielle Local-SEO (Lokale Suchmaschinenoptimierung) Maßnahmen,

In den organischen Bereich, auf der Suchmaschinenergebnisseite, gelangt Ihre Praxiswebseite, indem sogenannte SEO-Maßnahmen durchgeführt werden. Dieser organische Bereich wird auch als unbezahlte Suche bezeichnet - denn Sie zahlen nichts dafür, dass Ihre Website hier erscheint. Was Sie aber machen müssen, ist Ihre Website für Google zu optimieren, d.h. Suchmaschinenoptimierung zu betreiben.

Als Suchmaschinenoptimierung bzw. Google-Optimierung wird der Prozess bezeichnet, der dafür sorgt, dass Ihre Zahnarztpraxis in den Suchmaschinenergebnissen weiter oben erscheint.

Konkret geht es darum, auf der ersten Suchergebnisseite, auf einen Platz möglichst weit oben in der Google-Suche zu gelangen, ohne dafür bezahlen zu müssen.

Auch wenn das Ranking im organischen Bereich kostenlos ist, bedeutet das nicht, dass Sie dafür keine Aufwendungen haben. Ihre Website muss technisch optimiert sein! Ihre Website muss vom Inhalt und der Struktur optimiert sein! Ihre Website muss eine gute User-Experience biete! Alle diese SEO Maßnahmen sind mit teilweise nicht unerheblichen Aufwand verbunden und kosten, sofern Sie diese nicht selbst umsetzen können, Geld!

Bis Ergebnisse Ihrer SEO-Maßnahmen in der Suchmaschine sichtbar werden, können schon mehrere Monate vergehen. Auch sollten Sie bedenken, dass Google sehr häufig den Ranking-Algorithmus anpasst, sodass Maßnahmen, die Sie heute gesetzt haben, in Zukunft weniger Wert für das Ranking haben!

Das bedeutet: SEO für Ihre Praxiswebseite ist mittel bis langfristig zu sehen.

Google Ads, der direkte Weg zum potenziellen Patienten

Auch wenn Ihre Webseite gut für Google optimiert ist, reicht das vielleicht nicht aus, bei hochvolumigen und stark umkämpften Suchbegriffen, ganz vorne mitzumischen! So wird ca. 12.000-mal pro Monat wird nach dem Suchbegriff "Zahnarzt Wien" bei Google gesucht. Oder über 8.000-mal nach "Zahnarzt Graz". Der Suchbegriff "Zahnimplantate" wird fast 5.000-mal pro Monat gesucht und über 8.000 Internetnutzer informieren sich jeden Monat über "Bleaching" und "Zahnaufhellung".

Sie sehen, für diese Suchbegriffe organisch entsprechend weit oben zu ranken wird sehr schwierig, aber vor allem langwierig! Hier kommt Google Ads ins Spiel!

Google Ads hilft Ihnen dabei, schnell gefunden zu werden

Google Ads (vormals Google AdWords) ist der Anzeigedienst von Google. Seit 2003 gibt es die Google Anzeigen, und zählt seit dieser Zeit zu den unverzichtbaren Online-Marketingtools. Auf der Suchergebnisseite werden diese Textanzeigen ganz prominent, an oberster Position angezeigt. Also dort wo der Nutzer als Erstes hinschaut!

Wie funktioniert Google Ads

Gibt ein Nutzer einen Begriff (=Suchbegriff) auf Google ein, beispielsweise "Zahnspange Wien", sucht der Google Ads-Algorithmus nach allen Anzeigen, die dieses Keyword eingebucht haben! Von allen vorhandenen Anzeigen erstellt Google-Ads ein eine Reihenfolge (=Ad-Rank). Auf Basis diese Rankings werden dann die Anzeigen auf den entsprechenden Positionen angezeigt! Entscheidende Parameter für diesen Ad-Rank sind zum einen die Qualität der Anzeigen und zum anderen die Höhe des Angebots (Bid). Google-Ads funktioniert nach einem Auktionsverfahren, welches bei jeder Suche ausgeführt wird. Dabei steht es Ihnen frei wie viel sie für ein Keyword bieten. Die Höhe dieses Angebotes definieren Sie selbst und können es jederzeit ändern.

Google-Ads Einträge unterscheiden sich in der Funktionsweise aber auch im Inhalt von den organischen Suchergebnissen. Sie können genau festlegen welcher Inhalt angezeigt wird, welche zusätzlichen Informationen, wie Adresse, Telefonnummer, Bewertungen und weitere Verlinkungen zu Ihrer Praxiswebseite, in der Anzeige erscheinen sollen!

3 Gründe warum Google Ads für Ihr online Praxismarketing relevant ist:

Grund Nr. 1 Gewinnen Sie Ihre Wunschpatienten.

Wenn Sie bei Google werben, werden Ihre Anzeigen potenziellen Patienten geschaltet, die genau nach Ihrem Angebot suchen. Anstatt potenziellen Patienten Ihre Dienstleistungen ungefragt vorzustellen (Push-Marketing), lassen Sie sich von ihnen suchen und „ziehen“ sie zu Ihrer Praxis (Pull-Marketing). Durch die Ausrichtung auf geografische Standorte erreichen Sie genau die Menschen in Ihrer Stadt oder in Ihrem Stadtviertel.

Grund #2. Schnelle Ergebnisse.

Mit Google Ads können Sie eine Kampagne einrichten und innerhalb weniger Stunden nach der Schaltung Ihrer Anzeigen erste Patientenanfragen erzielen.

Grund #3. Volle Kosten-Kontrolle.

Viele Zahnarztpraxen glauben, dass sie ein Vermögen ausgeben müssen, um eine erfolgreiche Kampagne bei Google zu starten, aber das stimmt nicht – Sie können mit einem knappen Budget beginnen. In meinem Google Ads-Mini Kurs zeige ich, wie man auch mit kleinem Budget großes erreichen kann. Bei Google Ads sind keine Mindestausgaben erforderlich und Sie zahlen nur, wenn potenzielle Kunden auf Ihre Anzeigen klicken.

Bevor Sie aber mit Google Ads loslegen sollten sie sicherstellen, dass ihre Praxiswebsite auch den Erfordernissen eines modernen und professionellen Webauftrittes entspricht. Das ist nicht nur für ihre Websitebesucher wichtig, Google selbst überprüft jede Website auf viele Qualitätskriterien wie z.b.

  • Ladegeschwindigkeit: Lädt eine Website zu langsam, frustriert das nicht nur den Nutzer, auch die Suchmaschine wird keine Freude damit haben!
  • Einwandfrei Darstellung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets
  • Intuitive und flache Navigation (alle Inhalte sind mit möglichst wenigen Klicks erreichbar)
  • Professionelle Bilder und Texte, die ihre angebotenen Leistungen beschreiben.

Nachdem Sie nun erkannt haben, warum sich Ihre Investition in Google Ads lohnt, ist es an der Zeit, loszulegen!

STOPP - Bevor Sie loslegen, hier fünf Tipps, für profitablen Google Ads-Kampagne, die Sie beachten sollten.

Tipp 1: Keyword-Recherche

Die Erstellung einer zahnärztlichen Kampagne mit hoher Conversion-Rate (=Website -Besucher werden zu Kunden) beginnt damit, dass Sie die Bedürfnisse Ihrer potenziellen Patienten kennen. Warum suchen Ihre potenziellen Patienten einen Zahnarzt? Welche spezifischen Dienstleistungen möchten Sie bewerben und welche Begriffe verwenden potenzielle Patienten bei der Suche nach diesen Diensten in Ihrer Nähe?

Google selbst bietet mit dem kostenlosen Keyword-Planner ein Tool an, mithilfe dessen Sie folgende Informationen zu einem Suchbegriff erhalten:

  • Wie oft Patienten diese Keywords in ihrer Suche verwenden
  • Die Wettbewerbsfähigkeit der Keyword-Phrase in Google Ads
  • Die geschätzten Kosten pro Klick bei der Verwendung jedes Keywords

Beachten Sie unbedingt, dass Ihre Keywords orts- und behandlungsspezifische sind. Ortsbezogen Keywords wie "Zahnarzt 1020 Wien" od. "Zahnarzt Graz" haben ein hohes Suchvolumen. Aber auch die Suche nach bestimmten Leistungen "Bleaching" (6.600 Suchen pro Monat) oder "Zahnimplantat" (5.000 Suchen pro Monat) sollten sie in ihre Keywords aufnehmen (sofern Sie diese Leistung anbieten).

  • Bleaching Zahnarzt Wien
  • Zahnimplantat Wien
  • Kieferorthopäde Graz

Stellen Sie sicher, dass die ausgewählten Keywords eine “Buchungsabsicht” haben. D.h. konzentrieren Sie Ihr Anzeigenbudget auf die Keywords, die am ehesten zu einer Terminanfrage führen. Ein Keyword wie "Zahnaufhellung" kann eine Anfrageabsicht haben oder auch nicht, während "Zahnaufhellung Zahnarzt" darauf hinweist, dass der Patient nach einem Zahnarzt sucht, der Zahnaufhellung durchführt und wahrscheinlich bereit ist, einen Termin zu buchen.

Tipp 2: Standort berücksichtigen

Google ermöglicht Ihnen ihre Werbeanzeigen geografisch auszurichten. D.h. Sie können festlegen, wo genau Ihre Anzeigen ausgespielt werden und somit sehr genau den Standort des Nutzers berücksichtigen

  • Sie können ein Bundesland (auch Land) oder eine Stadt wie z.b. "Graz"eingeben. Dann erscheint Ihre Anzeige immer, wenn jemand nach einem Zahnarzt in Graz sucht.
  • Sie können eine Adresse inkl. Radius wählen, z.b. 10 km. Dann blendet Google Ads Ihre Werbung ein, wenn der Nutzer innerhalb dieses Gebiets sucht. "In der Nähe"-Suchanfragen z.b. "Zahnarzt in meiner Nähe" können somit sehr gut bedient werden. Diese Option ist grundsätzlich sehr sinnvollsten!
  • Vorsicht ist jedoch bei der Auswahl des Radius geboten. Ist er zu groß, sprechen Sie Personen an, die von Ihrer Praxis zu weit entfernt sind und somit wahrscheinlich nicht zu Ihnen kommen werden (es sei denn, Sie bieten eine besondere Leistung an). Ist der Radius zu klein, entgehen Ihnen Klicks.

Dieselben Optionen, die Sie für die Ausrichtung haben können, Sie auch für das Ausschließen von Orten/ Regionen anwenden. So könnten sie in der ganzen Steiermark für ihre Dienstleistungen werben, aber z.b. Graz ausschließen!
Nutzen Sie unbedingt standortbezogenen Gebotsanpassungen.

Tipp 3: Konfigurieren Sie die Google Ads-Einstellungen

Google macht es Ihnen sehr einfach Kampagnen zu erstellen. Ein Klick auf die Schaltfläche “Neue Kampagne”, dann noch schnell ein paar Keywords hinzufügen und eine Textanzeige erstellen, schon ist die neue Kampagne online!

Achtung: Seien Sie vorsichtig mit den Standardeinstellungen von Google! Viele von diesen Einstellungen müssen bearbeitet werden, bevor Sie Ihre Anzeigen schalten, oder Sie riskieren, Ihr Budget zu verbrennen.

Folgende Google Ads Einstellungen empfehle ich ihnen:

Such- vs. Displaynetzwerk

Wählen Sie NUR “Suchnetzwerk” aus, damit Ihre Ausrichtung nur auf das Google-Suchnetzwerk statt auf das Displaynetzwerk erfolgt. Für das Displaynetzwerk sind unterschiedliche Ausrichtungen und unterschiedliche Anzeigen erforderlich, daher ist es am besten, Kampagnen zu erstellen, die auf jedes Netzwerk separat ausgerichtet sind.

Gebote für unterschiedliche Endgeräte

Wenn Ihre Website nicht für mobile Geräte optimiert ist, sollten Sie auch kein Geld für mobile Anzeigen verschwenden. Ebenso kann es sein, dass Ihre Website auf Tablets nicht richtig funktioniert. Testen Sie daher unbedingt, bevor Sie Ihre Anzeigen schalten.
Legen Sie Ihre Gerätegebote auf -100 % fest, wenn Sie verhindern möchten, dass Ihre Anzeigen auf Mobilgeräten und/oder Tablets ausgespielt wird.

Keyword-Match-Typen

Die Standardeinstellung für Keywords in Google Ads ist Broad Match (="Weitgehend passend"). Das bedeutet, dass Google Ihre Anzeige mit jedem Keyword zeigt, das es für relevant hält. Sie können mehr Klicks generieren, jedoch von Personen, die kein Interesse an Ihren zahnärztlichen Leistungen haben. Wählen Sie stattdessen Phrase Match (="passende Wordgruppe") oder sogar Exact Match (="genau passend"), um mehr Kontrolle über Ihr Anzeigen-Ausrichtung zu erhalten.

Ausschließende Keywords

Durch die Verwendung ausschließender Keywords können Sie die Schaltung Ihrer Anzeigen für bestimmte Suchbegriffe unterbinden.

Sie können beispielsweise "kostenlos" als ausschließendes Keyword hinzufügen, um zu verhindern, dass Ihre Anzeigen für Personen geschaltet werden, die nach kostenlosen Informationen oder Dienstleistungen suchen. Ich empfehle außerdem, ausbildungsbezogene Keywords wie Schule, Universität, Hochschule und Abschluss hinzuzufügen. Jeder, der mit diesen Schlüsselwörtern sucht, möchte keinen Termin in Ihrer Praxis vereinbaren!

Nachdem Sie alle Einstellungen bestätigt haben, können Sie Ihre Anzeigen aktivieren und Ihre Kampagne starten!

Tipp 4: Optimieren Sie ihre Praxiswebsite

Ihr potenzieller Patient liest Ihre Anzeige und klickt dann. Was jetzt?

Das ist ein kritischer Punkt in der "Patientenreise" von der Suche, über die Anzeige auf Ihre Website und dann weiter in ihre Praxis.

Der Nutzer kommt auf ihre Website und hat eine bestimmte Erwartungshaltung und den Wunsch, dass sein Problem schnell gelöst wird. Hier ist es unglaublich wichtig, dass ihre Praxiswebsite professionell in Hinblick auf folgende Aspekte ist:

  • Ladegeschwindigkeit
  • Optimierung für mobile Endgeräte wie Smartphones
  • Inhalte wie Texte und Bilder
  • Einfache Navigation
  • Strukturierter Seitenaufbau
  • Einfache Kontaktmöglichkeit
  • Klare Handlungsaufforderungen wie "Jetzt einen Termin vereinbaren"

Tipp 5: Wählen Sie das passende Linkziel

Viele Werbetreibenden machen einen großen Fehler, indem sie ihre potenziellen Patienten auf die Website-Homepage schicken.

Schlechte Idee! Potenziellen Patienten, die auf Ihre Anzeige klicken, suchen nach einer bestimmten Dienstleistung oder einem Angebot! Deshalb sollten sie auf einer Seite landen, die zu 100 % mit der Werbebotschaft in der Werbeanzeige, übereinstimmt.

Ihre Homepage wird diese Kriterien nicht erfüllen!

Nehmen Sie sich die Zeit, individuelle Zielseiten zu erstellen, die auf relevante Suchbegriffe Ihrer Anzeigen ausgerichtet sind. Dies vereinfacht die Gewinnung neuer Patienten und verkürzt den Weg zur Terminvereinbarung in Ihrer Zahnarztpraxis. Fügen Sie eine aufmerksamkeitsstarke Überschrift und einen Text hinzu, der Ihre Vorteile, Ihren USP, Ihr Angebot und Ihre Vertrauenswürdigkeit hervorhebt, und natürlich einen weiteren Aufruf zum Handeln, um einen Termin zu vereinbaren.

Benötigen Sie Hilfe bei Google Ads?

Sie möchten mit Google Ads durchstarten und neue Patienten für Ihre Praxis gewinnen? Ich mache es möglich!

Von | 2021-10-13T20:43:35+02:00 16. September, 2021|Kategorien: Google Ads, Local|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich beitreibe Online Marketing seit über 15 Jahren. Mit meiner Agentur 2Punkt unterstütze ich seit 2008 Unternehmen in ihren Online-Marketing Aktivitäten. Mein Online Marketing Ansatz ist vor allem nachhaltige. Um Ihren Erfolg im Internet zu steigern fokussiere ich gesamtheitliche auf SEO, SEA, Social Media, Webdesign und andere relevanten Online Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

GRATIS GOOGLE ADS EMAIL-LEITFADEN

Hol dir jetzt gleich den kostenlosen Leitfaden
für erfolgreiche Google Ads als eMail Mini-Kurs:

Lerne wie du auch mit kleinem Google Ads Budget Großes erreichen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In Mails zum Zweck des AdWords Mini-Kurses und zu Themen des Online Marketings und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich!

Melde dich zum Google Ads EMail Leitfaden an. Erhalte Profi Tipps zu Google Ads, Google SEO und Online Sichtbarkeit. Damit du online erfolgreich Kunden gewinnst!

GRATIS GOOGLE ADS
EMAIL-LEITFADEN

Lerne wie du auch mit kleinem Google Ads Budget Großes erreichen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In Mails zum Zweck des AdWords Mini-Kurses und zu Themen des Online Marketings und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich!