Neue Google Breadcrumb-SERPs

Google hat seine Suchergebnisseiten aktualisiert, indem am oberen Seitenrand eine Breadcrumb-Navigation hinzugefügt wurden. Die Breadcrumbs werden durch informationsorientierte Suchanfragen ausgelöst und von Bildern begleitet. Dieses Update der Suchanzeige ist ein großer Schritt weg von der Anzeige wie wir es gewohnt sind. Die Änderung ist offenbar Teil einer sich entwickelnden Mobile-First Version von Google.

Neudefinition des Mobile-First-Index von Google

Google hat den Übergang zu einem Mobile-First-Index vorgenommen, und dies wurde im Allgemeinen so verstanden, dass Google Websites bevorzugt, die auf Mobilgeräten gut dargestellt werden. Google hat auch neue Möglichkeiten zur Anzeige von Informationen gefunden, die für mobile Geräte geeignet sind. Die Breadcrumb -SERPs scheinen Teil dieses Übergangs der SERPs zu sein. Da es keine offizielle Ankündigung über die Breadcrumb -SERPs gab und diese Darstellung bereits den Sucher angezeigt wird, dürfte es sich um keinen Test handeln.

Mobile First User Interface

Diese Änderung an der Anzeige von Suchergebnissen und anderen kürzlich vorgenommenen Aktualisierungen könnte darauf hinweisen, dass Google einen radikalen Schritt in der Darstellung der Suchergebnisse plant. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass Google die Informationen in einem Mobile-First Format, sozusagen in einer Mobile-First Benutzeroberfläche, anzeigen möchte.
Was Google mit seinem Mobile-First-Index meint, scheint auch das zu umfassen, wie Informationen auf einem mobilen Gerät, einem Mobile-First SERP-UI, angezeigt werden können.
Die Suchergebnisse sind zunehmend für mobile Geräte optimiert. Wenn Nutzer nach bestimmten Arten von Informationen suchen, zeigt Google nun Suchergebnisse in einem Format an, welches vor allem für mobile Benutzer leicht zu bedienen ist.

Google nutzt die Benutzerinteraktionen, die für mobile Geräte spezifisch sind, wie das Wischen (=Swipen). Google erhöht außerdem die Anzeige von Bildern in den Suchergebnissen. Trotzdem funktionieren sie immer noch gut auf Desktop-Computern! Google scheint zu Mobile First „Search Results“ zu wechseln, was sich von dem ursprünglich veröffentlichten ersten Suchindex für Mobilgeräte unterscheidet.

Der ursprüngliche Suchindex für Mobilgeräte dient zum Anzeigen von Websites, die für Mobilgeräte optimiert sind. Ein Mobile-First Suchergebnisdarstellung ist ein vollständiges Umdenken darüber, wie die Suchergebnisse künftig angezeigt werden.

Beispiele für Breadcrumb-Darstellung

Dies ist ein Beispiel für ein Suchergebnis für die Abfrage “ Präsidenten von Amerika“:

Breadcrumb-Navigationselemente mit der Möglichkeit durch das Bilder-Karussell zu swipen

Am Mobiltelefon kann durch das Bild-Karussell gewischt werden!

Durch Klick auf ein Bild gelangt man zu einem zweiten Google-Suchergebnis, das mehr Informationen über das Objekt enthält. Der folgende Screenshot zeigt das zweite Suchergebnis nach einem Klick auf eines der Bilder:

Nach dem Klick hat sich der Breadcrumb um den Namen des amerikanischen Präsidenten erweitert, auf den geklickt wurde.

Durch Klicken auf die Breadcrumb-Navigation wird man aus diesem Suchergebnis, auf eine neue Suchergebnisseite navigiert. Die Breadcrumb-Navigation ist eine schnelle aber vor allem Mobile benutzerfreundliche Möglichkeit, um von einem aktuellen Suchergebnis wegzugehen und eine Suchanfrage zu vertiefen, ohne tippen zu müssen. Außerdem kann ein Benutzer durch das Bildkarusselle scrollen (bzw. wischen), um auf weitere Informationen zuzugreifen.

Ein weiteres Beispiel für die neue Breadcrumb-Navigation zeigt die Suchanfrage nach “ top baseball teams“

Solltest du nun für Breadcrumb-Ergebnisse optimieren?

Diese neue Art der Anzeige ist noch zu neu um genau sagen zu können, nach welchen Kriterien Google die Bilder und Websites auswählt, die in den neuen Breadcrumb-Suchergebnissen angezeigt werden. Es kann hilfreicher sein Bilder in deine Webseite zu verwenden, die für das Thema der Suchanfrage relevant sind. Logos, Bilder von Person oder Ort etc., die Gegenstand der Webseite sind, können wichtiger sein. Ebenso kann Schema Markup hilfreich sein.

Test zeigen, dass vor allem bei informationsgetriebene Suchen diese neue Art der Darstellung erscheint. Dies könnte darauf hindeuten, dass die Suchanfragen selbst in Bezug auf Leadgenerierung oder Sales wenig wert sind.

Fazit

Es sind noch zu wenig Information vorhanden um die neuen Breadcrumb-Suchergebnisse genau einordnen zu können. Es schaut so aus als ob Google alles dem Mobile-Frist Gedanken unterordnet. Neben dem Aufbau eines Mobile-First-Index wird auch die Suchergebnisdarstellung auf Mobile-First angepasst.

Original Artikel auf: Search Engine Journal

Von | 2018-02-27T16:40:18+00:00 27. Februar, 2018|Kategorien: Allgemeines, SEA, SEO|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich beitreibe Online Marketing seit über 15 Jahren. Mit meiner Agentur 2Punkt unterstütze ich seit 2008 Unternehmen in ihren Online-Marketing Aktivitäten. Mein Online Marketing Ansatz ist vor allem nachhaltige. Um Ihren Erfolg im Internet zu steigern fokusiere ich gesamtheitliche auf SEO, SEA, Social Media, Webdesign und andere relvanten Online Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar