Keine anonymen Google Bewertungen mehr!

Was Ende Mai 2018 seinen Anfang genommen hat dürft nun endgültig abgeschlossen sein: Anonyme Bewertungen sind ab sofort nicht mehr möglich und was noch wichtiger ist, sie werden auch nicht mehr angezeigt!

“We do not allow anonymous reviews today and we’ve removed legacy anonymous reviews.”

– Google-

Bewertungen, ohne Zuordnung zu einem bestimmten Nutzer, werden demnach nicht mehr in die Gesamtbewertung eingerechnet. Diese Art von Bewertungen konnte man in der Vergangenheit an der Bezeichnung “Ein Google Nutzer” erkennen. Besonders solche Unternehmen, die schon lange im Internet aktiv sind, haben meist eine große Anzahl solcher Bewertungen. Nachdem nun Google diese Bewertungen komplett entfernt hat, haben viele Unternehmen eine deutliche Änderung in der Gesamtzahl ihrer Bewertungen gesehen. Bei vielen Unternehmen hat sich auch die durchschnittliche Bewertung dadurch geändert!

Wie viele Google-Rezensionen sind anonym?

BrightLocal, eines der führenden Unternehmen im Bereich Local-SEO hat zu diesem Zweck über 2.000.000 Google Bewertungen von 40.000 Unternehmen der letzten 10 Jahre untersucht. Mit dem Ergebnis, dass ca 3% (50.000) anonym waren.

Image: brightlocal.com

Diese sind ab jetzt nicht mehr sichtbar und werden auch nicht mehr in die Gesamtberechnung miteinbezogen – Google sei Dank!

BrightLocal hat sich auch die zeitliche Entwicklung der anonymen Reviews angesehen. Anscheinend hat Google nicht erst 2018 damit angefangen anonyme Bewertungen zu löschen, sondern schon das erste Mal im Jahr 2012.

Image: brightlocal.com

Mit der Einführung von Google+ 2013 und der damit verbundenen Voraussetzung ein personalisiertes Google+ Konto anzulegen, bevor man eine Bewertung veröffentlichen durfte, hat sich die Anzahl de anonymen Reviews stark verringert.

Online-Rezensionen sind heutzutage für lokale Unternehmen von entscheidender Bedeutung.

85% der Verbraucher vertrauen Online-Bewertungen genauso wie persönliche Empfehlungen. Google-Bewertungen sind besonders wichtig. Die durchschnittliche Bewertung der Sterne hat Auswirkungen auf Klicks und Rankings. Google ist die am schnellsten wachsende Bewertungsseite.

Da die Reputation eindeutig ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung ist, achten Unternehmer und Verbraucher immer mehr auf die durchschnittlichen Sterne-Bewertungen und den Inhalt der Bewertungen. Die Zuverlässigkeit dieser Inhalte ist jedoch seit einiger Zeit in Frage gestellt, wobei vor allem Fake-Bewertungen eine Rolle spielen (79% der Verbraucher lasen 2017 eine Fake-Bewertungen).

Die jetzige Löschung von anonymen Rezensionen ist ein sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Einerseits da es Nutzern nicht mehr möglich ist Bewertungen unter Anonymität zu verfassen. Anderseits können wir hoffen, dass sich dadurch die Anzahl der Fake Bewertungen bei Google verringern und so das Vertrauen der Nutzer in Google-Bewertungen verbessern wird.

Obwohl dies auf lange Sicht eine gute Nachricht hat die plötzliche Löschung der anonymen Bewertungen kurzfristig viele lokale Unternehmen überrascht und verunsichert. Viele fragten sich wo viele ihrer Bewertungen geblieben sind. Wie es bei Google der Fall ist, ist ein Mangel an Kommunikation nach wie vor ein großes Problem. Google hat zwar die Bereitschaft gezeigt, die Nutzererfahrung für den “local User” zu verbessern, indem es wesentliche Verbesserungen und Funktionen für Google MyBusiness veröffentlicht, doch bleibt der lokale Geschäftsinhaber wie immer auf der Strecke. Wir können nur hoffen, dass die nächste große Veränderung nicht hinter den verschlossenen Türen von Googleplex stattfindet.

Von | 2018-06-27T15:10:50+02:00 17. Juni, 2018|Kategorien: Local, SEO|7 Kommentare

Über den Autor:

Ich beitreibe Online Marketing seit über 15 Jahren. Mit meiner Agentur 2Punkt unterstütze ich seit 2008 Unternehmen in ihren Online-Marketing Aktivitäten. Mein Online Marketing Ansatz ist vor allem nachhaltige. Um Ihren Erfolg im Internet zu steigern fokusiere ich gesamtheitliche auf SEO, SEA, Social Media, Webdesign und andere relvanten Online Themen.

7 Kommentare

  1. Lisa 16. Oktober 2018 um 13:47 Uhr - Antworten

    das ist doch super!

  2. we-love-google-adwords 9. November 2018 um 09:58 Uhr - Antworten

    Mit der Macht die Google heutzutage inne hat, ist es verständlich dass auch Pflichten einhergehen. Die Löschung von teilweise wirklich ungerechtfertigten Rezensionen ist dabei nur verständlich. Allerdigs heißt dass nicht, dass jede Bewertung ohne einen Kommentar automatisch darunter fällt. Hier muss ein schmaler grad gewandert werden, der für beide Seiten akzeptabel ist.

  3. Christian Schatz 27. November 2018 um 07:57 Uhr - Antworten

    Ok, aber was mache ich, wenn mir jemand mit einem Fantasie-Namen eine schlechte Bewertung gibt, die nicht nachvollziehbar ist?

    • Alexander Archimandritis 27. November 2018 um 09:10 Uhr - Antworten

      Hallo Christian,
      Das ist immer mal das Problem. Google argumentiert immer mit der Meinungsfreiheit und dass sie eigentlich nur Plattformbetreiber sind! Wenn die Bewertung wirklich gegen die Richtlinien verstößt dann hast du die Möglichkeit eine Beschwerde an die Rechtsabteilung von Google zu richten: https://support.google.com/legal/contact/lr_legalother?product=googlemybusiness&uraw=
      Wird deiner Beschwerde stattgegeben sollte die falsche (schlechte) Bewertung innerhalb einiger Wochen gelöscht sein.
      Gleichzeitig würde ich auf die Bewertung antworten:“ …ich kenne niemanden mit dem Namen…. Ebenso ist dieser Name nirgends in unserer Kundendatenbank enthalten… Ebenso bin ich der Meinung, dass dieser Eintrag gegen die „Richtlinien für Rezensionen“ von Google verstößt….. Ich habe deshalb ihren Eintrag am…… als Richtlinienverstoß gemeldet…

  4. Jakob Nermesan 11. April 2019 um 08:09 Uhr - Antworten

    Ich muss Sie enttäuschen, es wird noch immer gemacht…eine Bekannte und viele andere alle auf einmal alle ohne Kommentar und anonym nur 1 Stern und Google reagiert nicht darauf!!!
    https://www.google.com/maps/contrib/104908507828385212129/reviews/@46.6304587,14.3086733,15z/data=!3m1!4b1!4m3!8m2!3m1!1e1?hl=de-AT.
    Google macht ständig Fehler, und ist mit allem veraltet. Online-Shop können keine Map Eintragung bekommen, Öffnungszeiten auch ein Problem für Online-Shops. Unternehmen eintragen – 17 Tage für eine Postkarte und so weiter! Ich habe einen Beitrag auf meiner Homepage dazu verfasst – bitte kurz lesen!

  5. Anna 17. April 2019 um 00:05 Uhr - Antworten

    ich habe es auch vor kurzem entdeckt.

    • Alex Schneider 30. Juni 2019 um 19:30 Uhr - Antworten

      genau wie ich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Melde dich zum Google Ads EMail Leitfaden an. Erhalte Profi Tipps zu Google Ads, Google SEO und Online Sichtbarkeit. Damit du online erfolgreich Kunden gewinnst!

GRATIS GOOGLE ADS
EMAIL-LEITFADEN

Lerne wie du auch mit kleinem Google Ads Budget Großes erreichen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In Mails zum Zweck des AdWords Mini-Kurses und zu Themen des Online Marketings und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich!