Tel.Nr: +43 (0) 664 14 75 866 | info@2punkt.at

Google Ads Qualitätsfaktor: Warum er wichtig ist und wie Du ihn optimierst!

Indem Du den Qualitätsfaktor optimierst, können Deine Anzeigen häufiger geschaltet werden, Deine Anzeigeposition erhöht sich und Deine Kosten CPC verringern sich.

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie der Qualitätsfaktor funktioniert und wie Du Deinen Google Ads Qualitätsfaktor verbessern kannst.

Der Qualitätsfaktor bestimmt, ob Deine Google-Anzeige in einem Suchergebnis erscheinen kann. Wenn Deine Anzeige geschaltet wird, bestimmt der Qualitätsfaktor die Position und den CPC (=Klickpreis) der Anzeige. Indem Du Deinen Qualitätsfaktor erhöhst, werden Deine Anzeigen häufiger geschaltet, die Anzeigeposition verbessert sich und der CPC sinkt.

Was ist der Qualitätsfaktor und warum ist er so wichtig?

Mithilfe des Qualitätsfaktors bestimmt Google, wie relevant eine Anzeige und Deine Website (=Zielseite Deiner Anzeige) für den Suchenden ist, im Moment der Suche!

Durch eine relevante Anzeige und Website, die dem Suchenden helfen kann, genau das zu finden, wonach er sucht, belohnt Google Dich mit hohen Qualitätswerten. Dies wiederum bedeutet, dass Deine Anzeigen an höheren Positionen als Deine Konkurrenten erscheinen können und Du sogar einen niedrigeren CPC zahlen kannst.

Unterschied zwischen Qualitätsfaktor und Anzeigenrang

Qualitätsfaktor und Anzeigenrang sind leicht zu verwechseln. Beide scheinen die Art und Weise von Google zu sein, Deine Kampagnen zu bewerten. Und obwohl sie verwandt sind, sind sie nicht gleich!

Wie schon zuvor beschrieben, gibt Google mit Qualitätsfaktor dem Werbetreibenden ein Tool an die Hand, mit dem sie ihre Kampagnen verbessern können. Wenn Keywords, Anzeigen und Zielseiten bewertet werden, informiert der Qualitätsfaktor Dich als Werbetreibende darüber, wie Du Deine Kampagne entsprechend anpassen kannst.

Der Anzeigenrang hingegen ist Googles Methode, viel mehr Kampagneninformationen zu berücksichtigen, um zu bestimmen, wo Deine Anzeige auf den Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERP) erscheinen wird. Wenn Google den Anzeigenrang bestimmt, berücksichtigt es Keywords, Anzeigen und die Erfahrung mit der Zielseite, genau wie der Qualitätsfaktor. Allerdings berücksichtigt es laut Google auch:

“Der Anzeigenrang wird anhand Ihres Gebotsbetrags, Ihrer Anzeigenqualität zum Auktionszeitpunkt (einschließlich erwarteter Klickrate, Anzeigenrelevanz und Zielseitenerfahrung), der Anzeigenrangschwellenwerte, der Wettbewerbsfähigkeit einer Auktion, des Kontexts der Suche der Person (z. B. , der Standort der Person, das Gerät, die Zeit der Suche, die Art der Suchbegriffe, die anderen Anzeigen und Suchergebnisse, die auf der Seite angezeigt werden, und andere Nutzersignale und -attribute) und die erwartete Wirkung von Erweiterungen und anderen Anzeigenformaten.”
Quelle: Google

Mit diesen Faktoren bestimmt Google, wo Deine Anzeige im Verhältnis zu anderen Anzeigen auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen geschaltet werden soll oder ob sie überhaupt geschaltet werden soll.

Der Anzeigenrang berücksichtigt den Qualitätsfaktor nicht direkt. Nur weil ein hoher Qualitätsfaktor vorliegt, bedeutet das nicht, dass Deine Kampagne einen hohen Anzeigenrang hat. Gleichzeitig berücksichtigt der Anzeigenrang aber dieselben Faktoren wie der Qualitätsfaktor. Und sie sind ein wichtiger Bestandteil der Verbesserung Deines Anzeigenrangs. Aus diesem Grund ist der Qualitätsfaktor eine so wertvolle Selbstdiagnose für Werbetreibende.

Max. Gebot (max. CPC) X Qualitätsfaktor = Anzeigerang

Es gibt demnach zwei Möglichkeiten, den Anzeigenrang zu beeinflussen und eine höhere Anzeigenposition zu erlangen. Entweder erhöht man das maximale Gebot oder man optimiert den Qualitätsfaktor.

Der Anzeigenrang wird jedes Mal wieder neu berechnet, wenn eine Anzeige ausgespielt werden kann. Die Anzeigenposition ist demnach abhängig von den jeweiligen Mitbewerbern und kann daher schwanken.

Hinweis: Einige Werbetreibende glauben, dass sie sich an die Spitze bieten können. Mit einem großen Budget werfen sie Geld auf Google, weil sie glauben, dass es ihnen eine gut sichtbare Anzeigenposition garantiert. Aber bei schlechten Anzeigen, Keywords und Zielseiten ist es sehr wahrscheinlich, dass eine Kampagne beim Anzeigenrang nicht gut abschneidet, egal wie viel sie bietet. Wenn Du ein Unternehmen mit einem kleineren Budget, aber einer besseren Kampagne bist, kannst Du größere Werbetreibende auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen überholen.

Wie wird der Qualitätsfaktor berechnet?

Die zuvor angeführte Beschreibung soll Dir als konzeptionelle Definition bzw. als allgemeine Richtlinie des Qualitätsfaktors dienen. Aus technischer Sicht ist der Qualitätsfaktor eine Zahl von 1 bis 10, die jedem Keyword in Deinem Konto zugewiesen wird. 1 ist die schlechteste und 10 die beste.

In Deinem Konto gibt es zwei verschiedene Qualitätsfaktoren.

Der erste ist der sichtbare Qualitätsfaktor. Dies ist, was wir tatsächlich im Google Ads Konto sehen können, und ist ein Leitfaden dafür, was zu optimieren ist, um den Qualitätsfaktor zu erhöhen.

Der zweite ist der Auktionsqualitätsfaktor. Diese Zahl wird jedes Mal ermittelt, wenn es eine Suche gibt, die eines Deiner Schlüsselwörter enthalten könnte. Da diese Zahlen schnell unübersichtlich werden, da Du Tausende davon haben könntest, werden diese Zahlen nicht in Deinem Konto angezeigt.

Wenn wir über den Qualitätsfaktor sprechen, sprechen wir im Allgemeinen über den sichtbaren Qualitätsfaktor, da dies eine Metrik ist, die Du sehen und verbessern kannst. Durch die Verbesserung Deines sichtbaren Qualitätsfaktors werden Deine Auktionsqualitätsfaktoren verbessert.

Was definiert den Qualitätsfaktor?

Es gibt drei Hauptfaktoren, die Deinen Qualitätsfaktor ausmachen. Jeder dieser Faktoren ist in eine Bewertung von unterdurchschnittlich, durchschnittlich und überdurchschnittlich unterteilt.

Erwartete Klickrate (CTR): Die erwartete CTR untersucht Ihre CTRs im Vergleich zu dem, was Google glaubt, dass eine Anzeige und ein Keyword für eine Suchanfrage erreichen sollten. Wenn Sie hohe CTRs haben, klicken Benutzer regelmäßig auf Ihre Anzeigen und finden sie wünschenswert. Wenn Nutzer Ihre Anzeigen für relevant halten, indem sie darauf klicken, können Sie eine überdurchschnittliche erwartete Klickrate erzielen.

Anzeigenrelevanz: Ihre Anzeigenrelevanz untersucht, wie eng Ihre Anzeigen mit Ihrem Keyword zusammenhängen. Wenn Ihre Anzeige spezifisch für das Keyword ist, können Sie eine überdurchschnittliche Anzeigenrelevanz haben. Es gibt viele Feinheiten, die in diese Metrik einfließen, und wir werden sie in einem Video untersuchen, um Sie durch die Verwaltung dieses Faktors zu führen.

Nutzererfahrung auf der Landingpage: Die “Nutzererfahrung auf der Landingpage” ist eine Bewertung, wie gut Benutzer Antworten auf ihre Suchanfrage auf Deiner Website finden können. Wenn Deine Seite auf allen Endgeräten (vor allem auf mobilen Endgeräten) schnell geladen wird und Inhalte enthält, die die User nützlich finden, d.h. das finden, nachdem sie gesucht haben, wird Dein Suchwort eine überdurchschnittliche Landing Page-Erfahrung haben.

Wie wird der (sichtbare) Qualitätsfaktor berechnet?

Untersuchungen und Recherchen zeigen, dass Google diese Faktoren unterschiedliche bewertet

Die drei Qualitätsfaktor-Faktoren

  • Erwartete Klickrate
  • Anzeigenrelevanz
  • Nutzererfahrung auf der Landingpage

Die drei Gewichtungen des Qualitätsfaktors

  • Überdurchschnittlich
  • Durchschnitt
  • Unterdurchschnittlich

Die zur Berechnung des sichtbaren Keyword-Qualitätsfaktors verwendete Formel basiert auf den folgenden Gewichtungen der oben genannten 3 Qualitätsfaktor-Unterfaktoren:

Die Formel für den sichtbaren Qualitätsfaktor von Google Ads lautet:

1 + Nutzererfahrung auf der Landingpage + Anzeigenrelevanz + Klickrate

Beispiel:

Keyword_1 = 1 + 3,5 + 0 + 1,75 = 6,25 => abgerundet 6

Keyword_2 = 1 + 3,5 + 0 + 3,5 = 8

Wo findest Du den Qualitätsfaktor?

Standardmäßig ist die Spalte Qualitätsfaktor ausgeblendet, aber Du kannst die Spalten anpassen: Klicke zuerst in Deiner Keywordansicht auf die drei kleinen Balken, und wähle „Spalten anpassen“ aus.

Danach öffnet sich diese Ansicht. Klicke auf „Qualitätsfaktor“ und setze ein Häkchen. Ebenso kannst Du in dieser Ansicht die drei Qualitätsfaktor-Werte anzeigen lassen.

Per Drag & Drop kannst Du nun die Position der ausgewählten Werte festlegen. 

Nun speicherst du noch deine neue Spaltenanordnung mit Klick auf den Button „Übernehmen“, und von nun an siehst Du die Spalte in Deiner Keywordtabelle.

Qualitätsfaktor 7 bis 10: Das ist gut  🙂 Du hast hier vieles richtig gemacht. Natürlich gibt es immer Optimierungspotential, aber Du solltest Dich auf Keywords unter 7 konzentrieren!

Qualitätsfaktor zwischen 3 und 6: dann gibt es Verbesserungspotenzial!

Qualitätsfaktor unter 3: Hier solltest Du Dir überlegen, das Keyword zu löschen oder wenn es ein für Dich wichtiges Keyword ist, diese kurzfristig zu pausieren, bis Du die entsprechenden Optimierungen durchgeführt hast!

So verbesserst Du Deinen Qualitätsfaktor

Verbesserung der erwarteten Klickrate und Anzeigenrelevanz

Um Deine Anzeigenrelevanz zu erhöhen, musst Du sicherstellen, dass alle Deine Anzeigen für Deine Keywords in einer Anzeigengruppe relevant sind.

Um die erwartete CTR zu verbessern, musst Du Deine Klickrate erhöhen.

Diese beiden Konzepte sind miteinander verbunden, und derselbe Verbesserungsprozess funktioniert sowohl für die Verbesserung der erwarteten CTR als auch für die Erhöhung der Anzeigenrelevanz. Es gibt zwei primäre Möglichkeiten, um Deine erwartete Klickrate und Anzeigenrelevanz zu erhöhen.

Optimierung der Google Ads Konto-Organisation

Wenn Nutzer eine Suche durchführen, sucht sie nach einer bestimmten Antwort. Wenn Deine Anzeige zeigt, dass Du die Antwort auf ihre Frage hast, werden sie auf Deine Anzeige klicken! Damit steigerst Du die Klickrate und Relevanz.

Die Aufgabe Deiner Anzeige ist zu zeigen, dass Du für die Anfrage des Benutzers relevant bist, indem Du zeigst, dass Du die Frage beantworten kannst, die der Nutzer möglicherweise hat, um ein Produkt zu kaufen, oder Dich anzurufen, um die Antwort zu erhalten.

  • Wenn eine Anzeige für das Keyword relevant ist, kannst Du das in einem hohen Anzeigenrelevanzwert sehen.
  • Wenn die Anzeigen für das Keyword relevant sind, ist Deine Klickrate (=CTR) im Allgemeinen hoch, was zu überdurchschnittlichen CTRs führt.

Durch eine gute Organisation Deines Ads-Kontos kannst Du sowohl Deine Anzeigenrelevanz als auch die erwartete Klickrate erhöhen.

Um eine gute Kontoorganisation zu erreichen, musst Du Dir die Keywords in einer Anzeigengruppe ansehen und Dir die Frage stellen:

„Sind alle Anzeigen in der Anzeigengruppe hochgradig spezifisch und relevant für alle Keywords in dieser Anzeigengruppe?“

Wenn nicht, dann kannst Du entweder die Anzeigen entfernen, die nicht für jedes Keyword spezifisch sind, oder Du kannst die nicht passenden Keywords in eine neue Anzeigengruppe verschieben, damit Du für diese Keywords relevantere Anzeigen erstellen kannst.

Indem Du sicherstellst, dass Deine Anzeigen für Deine Keywords relevant sind, sollten Deine Anzeigenrelevanz und CTRs steigen!

Folgender Prozess kann Dir bei Deiner Keyword-Organisation helfen:

Anzeigentests

Der zweite Schritt zur Verbesserung Deiner Anzeigenrelevanz besteht darin, Anzeigen regelmäßig zu testen. Indem Du Anzeigen in einer Anzeigengruppe testest, kannst Du herausfinden, welche zu höheren CTRs führen als andere Anzeigen, wodurch sich Deine Gesamt-CTR verbessert.

Da die meisten Unternehmen nicht nur Klicks, sondern auch Konversionen wollen, empfehle ich die Verwendung von Metriken für Anzeigentests, die sowohl Konversionen (=Verkäufe, Leads usw.) als auch CTR berücksichtigen, wie z. B. Konversions- oder Umsatz-pro-Impression.

Ein wichtiger Schritt beim Testen von Anzeigen ist auch das Pausieren der “Testverlierer”. Wenn Du eine Anzeige mit einer hohen Anzahl von Impressionen und wenigen Klicks hast, wird Dein Qualitätsfaktor dadurch gesenkt. Deshalb ist es sinnvoll, dass Du 2-3 Anzeigen in einer Anzeigengruppe aktiviert hast, um Tests durchzuführen, aber gleichzeitig sicherstellst, dass nur Deine Top-Anzeigen aktiv sind.

Verbesserung der Landingpage-Erfahrung

Der Faktor “Landing Page-Erfahrung” gibt an, wie gut Deine Zielseite (d.h. jene Website, auf die der Nutzer geleitet wird, wenn er auf die Anzeige klickt) einem Benutzer helfen kann, die gesuchten Informationen zu finden, damit er seine Antworten erhalten kann. Es gibt nur einige Faktoren, die zur Verbesserung des Landingpage-Erlebnisses beitragen:

  • Relevant und nützlich Inhalte bezüglich der Suchanfrage.
  • Inhalte sind vertrauenswürdig
  • Transparenter Umgang mit dem Datenschutz.
  • Benutzbarkeit der Seite auf jedem Endgerät (Responsive Website).
  • Seite wird schnell geladen.

Während dies die Faktoren sind, die die Landing Page Experience ausmachen, kann es schwierig sein zu beurteilen, ob Benutzer den Inhalt nützlich finden. Mithilfe von Webanalysetools wie Google Analytics kannst Du aber feststellen, wie Nutzer, die von Deiner Google Werbung kommen, die Zielseite benutzen (z.b. Messung der Absprungrate, Verweildauer).

Für andere Faktoren, wie Ladegeschwindigkeit, kannst Du Tools wie Google PageSpeed ​​Insights verwenden.

Tipp: Workflow zur Verbesserung des Qualitätsfaktors

Die Verbesserung des Qualitätsfaktors ist nicht (so) schwierig, wenn Du einen wiederholbaren Arbeitsablauf hast, dem Du folgen kannst, um kontinuierlich zu diagnostizieren, wo Du anfangen musst, und dann einfache Anweisungen zu befolgen, um Deinen Qualitätsfaktor zu erhöhen.

Im ersten Schritt priorisiert Du die Anzeigengruppe. D.h. Du wählst jene Anzeigengruppe aus, deren Verbesserung des Qualitätsfaktors große Auswirkungen auf die Ausgaben und die Leistung Deines Kontos haben wird. Als Priorisierungswerte könntest Du die nach Impressionen gewichteten Keyword-Qualitätsfaktoren und die Ausgabe der jeweiligen Anzeigengruppe verwenden.

Sobald Du die Anzeigengruppen ausgewählt hast, die eine Optimierung benötigen, kannst Du einen einfachen Prozess definieren, um den Qualitätsfaktor zu verbessern.

Fazit

Anzeigenrelevanz, voraussichtliche Klickrate, Nutzererfahrung mit der Landingpage bzw. Zielseite sind die Faktoren für einen hohen Qualitätsfaktor. Wenn Du an diesen drei Stellschrauben auf die richtige Art und Weise drehst, wird sich der Qualitätsfaktor Deiner Anzeigen erhöhen, was wiederum zu einer besseren Performance Deiner Kampagnen, weniger Kosten und mehr Umsatz oder Leads führt.

Ich hoffe, dies war hilfreich für Dich! Möchtest Du erfolgreich Google Werbung für Dein Unternehmen schalten, dann kontaktiere mich jetzt ganz einfach per Email

Alexander Archimandritis
Alexander Archimandritis
Ich beitreibe Online Marketing seit über 15 Jahren. Mit meiner Agentur 2Punkt unterstütze ich seit 2008 Unternehmen in ihren Online-Marketing Aktivitäten. Mein Online Marketing Ansatz ist vor allem nachhaltige. Um Ihren Erfolg im Internet zu steigern fokussiere ich gesamtheitliche auf SEO, SEA, Social Media, Webdesign und andere relevanten Online Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Hallo, ich bin Alex

Ich helfe Unternehmen online erfolgreich Kunden zu gewinnen! Mit meiner Agentur 2Punkt Online Marketing unterstütze ich seit 2008 Unternehmen in ihren Online-Marketing Aktivitäten. Um Unternehmen im Internet erfolgreich zu machen fokussiere ich gesamtheitliche auf SEO, SEA, Social Media, Webdesign und andere relevanten Online Themen.

Aktuelle Beiträge

GRATIS GOOGLE ADS
EMAIL-LEITFADEN

WordPress DSGVO Cookie Plugin

Hosting-Partner:

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

GRATIS GOOGLE ADS EMAIL-LEITFADEN

Hol dir jetzt gleich den kostenlosen Leitfaden
für erfolgreiche Google Ads als eMail Mini-Kurs:

Lerne wie du auch mit kleinem Google Ads Budget Großes erreichen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In Mails zum Zweck des AdWords Mini-Kurses und zu Themen des Online Marketings und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich!

Melde dich zum Google Ads EMail Leitfaden an. Erhalte Profi Tipps zu Google Ads, Google SEO und Online Sichtbarkeit. Damit du online erfolgreich Kunden gewinnst!

GRATIS GOOGLE ADS
EMAIL-LEITFADEN

Lerne wie du auch mit kleinem Google Ads Budget Großes erreichen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In Mails zum Zweck des AdWords Mini-Kurses und zu Themen des Online Marketings und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich!