Google Dynamische Suchanzeigen (DSA) - So nutzt Du sie richtig!

Dynamische Suchanzeigen (Dynamic Search Ads, oder DSAs) gibt es schon seit einiger Zeit. Aber viele Werbetreibende haben DSAs nicht im Einsatz oder schöpfen ihr Potenzial nicht voll aus.. Wenn Du ein Google Ads-Konto verwaltest oder betreibst, solltest Du unbedingt eine DSA-Kampagne in Betracht ziehen.

Die DSAs von Google sind eine einfache Möglichkeit, den Traffic auf Deiner Website schnell und effizient zu skalieren und gleichzeitig einen breiteren Einblick in neue Keyword-Möglichkeiten zu geben, die Du möglicherweise zuvor in Deinen aktuellen Suchkampagnen nicht gesehen hast.

Was sind DSAs?

Dynamische Suchanzeigen dienen als Ergänzung zu Deinen bereits aktiven Such-Kampagnen. Sie ermöglichen es Dir, alle möglichen Abfragen zuzuordnen, die für Deine Produkte oder Dienstleistungen relevant wären. Dynamische Suchanzeigen unterscheiden sich von keywordbezogenen Standardanzeigen darin, wie die Anzeigen auf Suchanfragen ausgerichtet sind.

Googles Definition von dynamischen Suchanzeigen lautet: "Dynamische Suchanzeigen sind der einfachste Weg, um Kunden zu finden, die auf Google genau nach Ihrem Angebot suchen. Ideal für Werbetreibende mit einer gut entwickelten Website oder einem großen Inventar. Dynamische Suchanzeigen verwenden Ihre Website, um Ihre Anzeigen auszurichten, und können dazu beitragen, die Lücken Ihrer keyword-basierten Kampagnen zu schließen."

Im Gegensatz zu herkömmlichen Suchkampagnen, die auf einer Liste von Keywords aufbauen, nutzen Dynamische Suchanzeigen-Kampagnen Deine Unternehmenswebsite und liefern Anzeigen basierend auf dem verfügbaren Inhalt und dem, was die Suchmaschine für die Suchanfrage am relevantesten hält, aus.

Erstellung von Dynamischen Suchanzeigen

Dynamische Suchanzeigen kannst Du als "Neue Kampagne" erstellen.

"Neue Kampagne" > "Kampagne ohne Zielvorhaben" > "Suche"

In den Kampagneneinstellungen klickst Du auf "Weitere Einstellungen” und dann auf "Einstellungen für dynamische Suchanzeigen"

Im nächsten Schritt definierst Du die Domain, auf welche sich dann alle, in dieser Kampagne angelegten Anzeigengruppen, beziehen.

Mit der "Ausrichtungsquelle" gibst Du an, welche Webseiten zur Ausrichtung Deiner Anzeigen verwendet werden sollen. Standardmäßig werden die Webseiten im Google-Index Deiner Website verwendet. (SEO lässt grüßen 🙂 )

Danach wählst Du Deine Anzeigenziele aus. D.h. jene Webseiten, die Du zur Ausrichtung Deiner Anzeigen verwendet werden sollten!

Du kannst ganz bestimmte Zielseiten festlegen.

Bestimmte Kategorien (für Deine Website empfohlene dynamische Zielkategorien)

Oder alle Webseiten (Deiner Domain) auswählen.

Du hast aber auch die Möglichkeit auf Ebene der Anzeigengruppen (einer bestehenden Kampagne) dynamische Suchanzeigen zu erstellen.

"Kampagne" > "Anzeigengruppen” > "Neue Anzeigengruppe"

Als Anzeigengruppentyp wählst Du "Dynamisch" aus

Nachdem Du Dein Targeting ausgewählt hast, ist der nächste Schritt die Erstellung der Anzeige.

Da es sich um eine dynamische Kampagne handelt und Du dem Algorithmus erlaubst, den besten Inhalt für eine Suchanfrage zu ermitteln, ist dies beim Anzeigentext nicht anders.

DSAs generieren dynamisch Anzeigetitel für den Anzeigentext und die finale URL, um auf die entsprechende Zielseite zu verlinken, um sie so möglichst eng an die Nutzeranfrage anzupassen.

Beim Erstellen der Anzeigentexte, solltest Du darauf achten, dass diese zum Inhalt der jeweiligen Ausrichtungs-Zielseite passen, da der Title der Anzeigen jeweils automatisch generiert wird.

Vorteile dynamischer Suchanzeigen

1. Ersparnis an Zeit. Kein Erstellen von Keywords mehr. Stattdessen verwendest Du die Kategorie, vollständige Website-Zielseiten oder ein bestimmtes verfügbares Zielseiten-Targeting. Nutze die gewonnene Zeit um Dich mehr um die Optimierung der Anzeigenweiterungen zu kümmern!
2. Relevante Anzeigen für die Suchanfrage des Benutzers anzeigen. Erlaube Google, die Anzeigentitel dynamisch zu generieren, um sie an die Suche des Nutzers anzupassen, um so relevant wie möglich zu sein.
3. Neue Keyword-Möglichkeiten entdecken. Unabhängig von der Keyword-Größe Deiner aktuellen Suchkampagnen wird es immer Lücken in Deinem Konto geben. Es gibt keine perfekte Kampagneneinrichtung, bei der Du jede einzelne mögliche Suchanfrage, die sich auf Deine Produkt oder Deine Dienstleistung bezieht, abdeckst. Mit dieser Kampagne werden diese neuen Keyword-Möglichkeiten erfasst, um Deine traditionellen Suchkampagnen zu erweitern.
4. Günstigere Klickpreise. In der Regel sind DSAs um ein vielfaches günstiger als herkömmliche Kampagnen in Google Ads.

Nutzung von DSAs mit herkömmlichen Suchkampagnen

Unabhängig davon, wie gut Du in der Verwaltung eines Google Ads-Kontos bist, kannst Du unmöglich alle Suchanfragen einbuchen, die Nutzer für Deine Produkte oder Dienstleistungen verwenden würden. Hier kannst Du DSA-Kampagne zu Deinem Gunsten nutzen. Verwende DSAs, um neue Keyword-Möglichkeiten oder Lücken in Deineraktuellen traditionellen Suchkampagnen zu finden. Wie bei Keyword-basierten Kampagnen kannst Du die Suchanfragen sehen, die mit der DSA-Kampagne übereinstimmen, das ermöglicht Dir neue Keywords zu identifizieren.

Wenn Du befürchtest, Traffic von Deiner herkömmlichen Suchkampagnen zu entziehen, kannst Du ausschließende Keywords zu Deiner DSA-Kampagne hinzufügen. Damit verhinderst Du das Ausspielen der Dynamischen Suchanzeigen für diesen Suchbegriff.

Du kannst auch bestimmte Bereiche Deiner Website ausschließen, die möglicherweise keine relevanten Inhalte (Impressum, Datenschutzerklärung usw.) enthalten, oder Seiten, die Du nicht bewerben möchtest.

Überschneidung von dynamischen Anzeigenzielen und Keywords

Wenn sowohl Keywords (Standard Suchkampagne) als auch dynamische Anzeigenziele für eine Suchanfrage infrage kommen, hat in der Regel das Keyword Vorrang, sofern es genau passend ist. Handelt es sich bei dem Keyword um eine Wortgruppe oder ein weitgehend passendes Keyword, hat das Keyword oder das dynamische Anzeigenziel Priorität, das voraussichtlich besser abschneidet.

Falls eine Anzeige aufgrund eines genau passenden Keywords nicht ausgeliefert werden kann, weil die Kampagne beispielsweise durch das Budget eingeschränkt ist, kann stattdessen das dynamische Anzeigenziel verwendet werden.

Tipps zur optimalen Nutzung dynamischer Suchanzeigen

Da dynamische Suchanzeigen von Google automatisch aufgrund der Seiteninhalte geschaltet werden, offenbaren sich technische SEO-Mängel schnell in nicht erfolgreichen DSA Kampagnen.

#Tipp-1: Optimiere zuerst Dein Website, bevor Du dynamische Anzeigen erstellst! (z.b. Aussagekräftiger und unique Seitentitel pro Seite, H1-Hn Überschriften, Strukturierung des Inhaltes)

#Tipp-2: Deine Website sollte für mobile Nutzer optimiert sein, da Deine dynamischen Anzeigen auch auf Mobilgeräte erscheinen.

#Tipp-3: Alle Inhalte Deiner Website sollten für die Suchmaschine erreichbar und lesbar sein (z.b. Bildinhalte sind für die Suchmaschine nicht lesbar)

#Tipp-4: DSA-Kampagnen immer in der jeweiligen Sprache erstellen. Wenn Deine Website in mehreren Sprachen verfügbar ist und Du Deine Anzeigen auf Suchanfragen, in den jeweiligen Sprachen ausrichten möchtest, solltest Du für jede Sprache eine eigene DSA-Kampagne erstellen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Dynamische Suchanzeigen sehr hilfreich sind, um die Skalierbarkeit und das potenzielle Keyword Pool einer Kampagne zu erweitern.

DSAs sind ideal für Werbetreibende mit einer umfangreichen Website oder großem Inventar.

Eine wichtige Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz von Dynamic Search Ads ist eine gut strukturierte und idealerweise SEO optimierte Webseite, um es dem Ads-System zu erleichtern, die jeweils passende Unterseite für die Suchanfragen zu ermitteln.

Von | 2021-11-02T11:00:27+01:00 28. Oktober, 2021|Kategorien: Google Ads|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich beitreibe Online Marketing seit über 15 Jahren. Mit meiner Agentur 2Punkt unterstütze ich seit 2008 Unternehmen in ihren Online-Marketing Aktivitäten. Mein Online Marketing Ansatz ist vor allem nachhaltige. Um Ihren Erfolg im Internet zu steigern fokussiere ich gesamtheitliche auf SEO, SEA, Social Media, Webdesign und andere relevanten Online Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

GRATIS GOOGLE ADS EMAIL-LEITFADEN

Hol dir jetzt gleich den kostenlosen Leitfaden
für erfolgreiche Google Ads als eMail Mini-Kurs:

Lerne wie du auch mit kleinem Google Ads Budget Großes erreichen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In Mails zum Zweck des AdWords Mini-Kurses und zu Themen des Online Marketings und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich!

Melde dich zum Google Ads EMail Leitfaden an. Erhalte Profi Tipps zu Google Ads, Google SEO und Online Sichtbarkeit. Damit du online erfolgreich Kunden gewinnst!

GRATIS GOOGLE ADS
EMAIL-LEITFADEN

Lerne wie du auch mit kleinem Google Ads Budget Großes erreichen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In Mails zum Zweck des AdWords Mini-Kurses und zu Themen des Online Marketings und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich!