AdWords Ad Extensions –Anzeigenerweiterungen für mehr Klicks

Ad Extensions (Anzeigenerweiterungen) sind eine gute Möglichkeit die Standard-Text Ads aufzuwerten. Mit Erweiterungen können Sie Ihre Anzeigen um hilfreiche Informationen ergänzen und den Nutzern mehr Anreize geben, darauf zu klicken. Dieser Beitrag zeige euch, welche Erweiterungen es gibt, wie sie erstellt werden und wie ihr sie eingesetzten könnt.

Warum Anzeigenerweiterungen?

Ad-Extensions sind Erweiterungen einer „normalen“ Textanzeige. Mit Erweiterungen werden der Anzeige mehr Inhalte hinzugefügt, sodass sie auf der Suchergebnisseite eher wahrgenommen wird. Durch die Erweiterungen werden eure Anzeigen „prominenter“ dargestellt und nehmen mehr Platz in der Suchergebnisseite ein. Im optimalen Fall werden KPIs wie die CTR (Klickrate) positiv beeinflusst.

Grundsätzlich lassen sich zu jeder Textanzeige beliebig viele Erweiterungen hinzufügen. Aber-es kann nicht garantiert werden, dass diese auch tatsächlich ausgespielt werden. Dazu müssen einige Randbedingungen erfüllt sein. Ob und wie viele Erweiterungen bei den Anzeigen eingeblendet werden, hängt davon ab, wie Google die Kombination aus Anzeige und Erweiterung bewertet.
Wird die Performance einer Anzeige, nach Berechnung von Google, durch die Ad Extensions verbessert und liegt zusätzlich ein entsprechend hoher Anzeigenrang vor, wird die Erweiterung mit ausgespielt. Der Platz in der Google Suche für Anzeigen mit Erweiterungen ist für die oberen Positionen begrenzt. Deshalb kann es sein, dass für eure Anzeige zwar eine bessere Leistung prognostiziert wird und der Anzeigenrang hoch genug ist, aber eine Konkurrenzanzeige auf Grund noch besserer Performance schon mit Erweiterung ausgespielt wird und für eure dann der Platz nicht ausreicht.

Aktuell verfügbare Anzeigeerweiterungen (Österreich und Deutschland)

In Österreich und Deutschland sind derzeit 10 Ad Extensions verfügbar. Dabei könnt ihr aber nicht jede Erweiterung für jeden Kampagnentyp und auch nicht für jedes Gerät verwenden. Im Display-Netzwerk werden nur die Anruferweiterung und die Standorterweiterung angezeigt. Die App-Erweiterung ist nur auf Mobiltelefon/Tablet verfügbar. Je nach gewähltem Marketingziel lassen sich die Anzeigeerweiterungen folgendermaßen zuordnen:

Zuordnung der Ad Extensions zu Marketingzielen (Quelle:Google)

1) Sitelinks

Wohl eine der wichtigsten Erweiterungen für deine Ads. Mittels dieser Erweiterung fügt ihr euren Anzeigen ergänzende Links hinzu, die unter dem Anzeigentext erscheinen. Somit besteht hier die Möglichkeit, zusätzlich zur Hauptzielseite der Anzeige noch weitere Links hinzuzufügen, die den Suchenden zu speziellen Produktkategorien, Aktionen, Informationen etc. verlinken.

Der Linktext, ein zweizeiliger Beschreibungstext und die URL können frei gewählt werden. Die Länge des Linktextes pro Sitelink ist auf 25 Zeichen, der Beschreibungstext auf 2 mal 35 Zeichen begrenzt. Die Ziel-URLs der Sitelinks dürfen sich nicht wiederholen oder mit der Hauptziel-URL der Anzeige übereinstimmen.

Sitelinks können auf Account-, Kampagnen- oderAnzeigegruppen-Ebene hinzugefügt werden

2) Standort-Erweiterung

Mit der Standorterweiterung regt ihr eure Nutzer dazu an, euer Unternehmen direkt zu besuchen indem ihr ihnen die Adresse eures Unternehmens, die Distanz dorthin (auf mobilen Endgeräten), Telefonnummer und die Öffnungszeiten anzeigt. Neben der manuellen Eingabe der Standorterweiterung könnt ihr eine Verknüpfung zu eurem Google My Business Profil einrichten und so die Standortdetails mit der Textanzeige verbinden.

Diese Anzeigenerweiterung eignet sich zum Beispiel ausgezeichnet für lokale Unternehmen wie Modegeschäfte, Bäckereien oder auch Dienstleistungsunternehmen, die ein eigenes Ladenlokal besitzen. Vor allem für mobile Suchenden ist die Standorterweiterung eine sehr wertvolle Extension.

3) Erweiterung mit Zusatzinformationen

Eine gute Ergänzung zum Standardtext sind Callout-Extensionser. Dadurch hält eure Anzeige eine weitere Textzeile. In dieser Textzeile werden zwei bis sechs zusätzliche Kurztexte, mit einer Länge von je 25 Zeichen, dargestellt. Die Zusatztexte werden durch Bulletpoints voneinander getrennt dargestellt. Mit diesen Zusatzinfos könnt ihr dem Suchenden mehr Details über euer Unternehmen oder spezielle Services (z.b. kostenloses Lieferservice) anbieten und so zusätzliche wichtige Verkaufsargumente anbieten.

Die Zusatzinformationen werden immer dann ausgespielt, wenn sie zur Suchanfrage des Nutzers passen und die gleichen Informationen nicht schon im eigentlichen Anzeigentext enthalten sind.

4) Affiliate Standort-Erweiterung

Wenn Produkte über Handelsketten verkauft werden, kann man mit der Affiliate-Standorterweiterungen Nutzer auf Geschäfte in der Nähe hinweisen, in dem die Produkte angeboten werden. Soll hingegen der eigene Unternehmensstandort beworben werden, so ist hier die Standort-Erweiterung die bessere Wahl! Affiliate-Standorterweiterungen sind derzeit nur für Handelsketten in Deutschland, Großbritannien und den USA verfügbar.

5) Anruferweiterung

Mit der Anruferweiterung (Call-Extension) fügt ihr euren Anzeigen eine Telefonnummer hinzu. Auf Geräten mit Telefonfunktion wird eine Anrufschaltfläche eingeblendet, sodass potentielle Kunden mittels Call-Button direkt Kontakt mit eurem Unternehmen aufnehmen können.

Wird die Anzeige auf Desktopgeräten ausgespielt so wird die hinterlegte Rufnummer zusätzlich zur Anzeige eingeblendet. Die Anzeigen lassen sich aber auch ganz normal anklicken, sodass der Nutzer auf eure Website gelangt. In den Einstellungen könnt ihr festlegen, dass die Telefonnummer nur zu euren Geschäftszeiten ausgespielt wird, wenn ihr auch Anrufe entgegennehmen könnt. Abgerechnet wird wie bei einem normalen Ad-Klick, d.h du zahlst pro Anruf bzw. Klick auf die Telefonnummer.

6) SMS-Erweiterung

Ähnlich der Call-Extentsion (Anruferweiterung) erlaubt die SMS-Erweiterung dem Suchenden, direkt mit dem Unternehmen in Verbindung zu treten – mittels SMS. Wenn ein Nutzer auf einem Mobilgerät auf das SMS-Symbol in deiner Anzeige tippt, öffnet sich die SMS-App mit einer von dir vorab erstellten Nachricht. (z.b. „Ich würde gern mehr erfahren. Bitte senden Sie mir eine SMS.„) Diese Erweiterung ist ausschließlich für Mobilgeräte verfügbar.

7) Snippet-Erweiterung

Mit Snippet-Erweiterungen kannst du bestimmte Aspekte deiner Produkte und Dienstleistungen hervorheben. Die Snippet-Erweiterung wird unterhalb der Textanzeige in Form eines Titels und einer Liste eingeblendet. Anzeigen, die auf einem Computer ausgeliefert werden, können einen oder zwei Titel enthalten. Auf Mobiltelefonen und Tablets ist hingegen immer nur ein Titel zu sehen. AdWords wählt mithilfe eines Algorithmus jeweils die besten Titel oder die beste Kombination von Titeln aus. Deshalb solltest du so viele Optionen wie möglich hinzufügen, die für dein Unternehmen relevant sind.

Quelle: Google

8) Preiserweiterung

Mittels Preiserweiterung können einzelne Produkte oder Services preisliche gekennzeichnet werden. Preiserweiterungen werden auf Desktopcomputern und Mobilgeräten unterhalb der Textanzeige eingeblendet und bieten mehr Platz für Informationen zu den Angeboten deines Unternehmens. Es können bis zu acht Produkte/Services angezeigt werden. Der Nutzer hat dadurch den Vorteil, dass er sofort einsehen kann was unterschiedliche Produktvariante kosten. Bei Klick wird er direkt an die Stellen auf deiner Website geführt, die für ihn von Interesse ist.

9) Angebotserweiterung

Die Angebotserweiterung ist noch relativ neu und ist nur in der neuen AdWords-Oberfläche verfügbar. Mit dieser Erweiterung kannst du, zusätzlich zum Standardtext, auf aktuelle Angebote in deinem Shop hinweisen. Angebotserweiterungen erscheinen in einem für potenzielle Kunden leicht lesbaren und auffälligen Format unter deiner Anzeige. Du kannst den Anlass, die Details und das Ende des Zeitraumes kommunizieren

10) App-Erweiterung

Über die App-Erweiterung habt ihr die Möglichkeit, gezielt eure App zu bewerben. Unter der jeweiligen Anzeige wird ein Link, mit Logo, zur App angezeigt. Dieser Link führt zum Appstore, wo die App heruntergeladen werden kann. Diese Erweiterung ist ausschließlich für Mobilgeräte verfügbar.

Quelle: Google

Fazit

Ad Extensions (Anzeigeerweiterungen)werten normale Text-Anzeigen massiv auf. Durch zusätzliche Informationen steigern sie die Relevanz der Anzeigen für den Suchenden. Die höhere Sichtbarkeit wirkt sich positiv auf die Klickrate aus. Speziell im mobilen Kontext erleichtern lokale Informationen und mehr direkte Interaktionsmöglichkeiten die Verknüpfung von on- und offline in der Kundenansprache. Für den erfolgreichen Einsatz von Ad Extensions ist es wichtig, dass Anzeigenerweiterungen auf Kampagnentyp und Gerät abgestimmt sind.

Von | 2018-02-27T09:42:53+00:00 26. Februar, 2018|Kategorien: SEA|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich beitreibe Online Marketing seit über 15 Jahren. Mit meiner Agentur 2Punkt unterstütze ich seit 2008 Unternehmen in ihren Online-Marketing Aktivitäten. Mein Online Marketing Ansatz ist vor allem nachhaltige. Um Ihren Erfolg im Internet zu steigern fokusiere ich gesamtheitliche auf SEO, SEA, Social Media, Webdesign und andere relvanten Online Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar