Aus Google My Business wird Google Business Profile

Wer schon länger, als stationäres Unternehmen, mit Google zu tun hat, kennt vielleicht noch die vielen Bezeichnungen, die Google für die Verwaltung des lokalen Profils verwendet hat.
Google Local - Google Places - Google+ Local - Google Places for Business und als letztes Google My Business.

Jetzt ist es wieder soweit: Aus Google My Business wird Google Business Profile

Vor allem für lokale Unternehmen, ist eine Eintrag bei Google My Business eine kostengünstige Möglichkeit, Reichweite und Online Sichtbarkeit zu erhalten, indem Sie auf Google Maps angezeigt werden. Im Google Maps Eintrag können Unternehmen verschiedenste Informationen (z.b. Öffnungszeiten, Kontaktdaten, Produktfotos, Bilder, uvm..) anzeigen aber auch mit potentiellen Kunden in Kontakt treten.

Kurz vor dem Weihnachtsgeschäft hat Google Neuerungen bei Google My Business vorgestellt, die lokalen Unternehmen helfen sollen, ihren Google My Business Eintrag einfacher und schneller zu verwalten und zu optimieren.

Google My Business wird zu Google Business Profile

Künftig erfolgt der Zugriff auf das Google Business Profil direkt über Maps oder die Google Suche. Bist Du Inhaber eines GBM-Eintrags und mit diesem Google Konto bei Google eingeloggt, gelangst Du durch Eingabe des Namens Deines Unternehmens, in der Google Suche, zum Google Business Profils Deines Unternehmen!

In dieser Profilansicht hast Du nun die Möglichkeit:

- Profil bearbeiten: die Daten Deines Business Profils anzupassen und zu ergänzen.

- Kunden: noch einfacher mit Deinen Kunden in Kontakt treten


Du kannst erhaltene Bewertungen noch schneller ansehen und diese reagieren. Nachrichten, die Dir Kunden schicken, sollen Dir direkt in der Suche angezeigt werden. Offene Fragen, die Nutzer haben, wenn Sie bestimmte Unternehmen suchen, werden angezeigt und können direkt beantwortet werden.

-Werben: Für Dein Unternehmen werben (z.b. Google Ads schalten)

Für Dich bedeutet das, dass Du nicht mehr über die My Business-Website (google.com/mybusiness) auf Deinen Unternehmenseintrag zugreifen musst. Sondern ausschließlich über Search oder Google Maps.

Die Google-My-Business-Website wird in Zukunft Business Profile Manager heißen und primär große Unternehmen mit mehreren Profilen, oder Agenture, die mehrere Profile verwalten, unterstützen.

Auch die Google My Business API wird umbenannt. Als Business Profile API wird sie aber alle Funktionen beibehalten und auch weiterentwickelt werden.

ACHTUNG: Die Google My Business App wird 2022 eingestellt

Google Business Profile beanspruchen & verifizieren

In Zukunft soll das Beanspruchen und das Verifizieren eines Google My Business Profils über die Suche oder über Maps möglich sein.

Quelle: Google

 

Bist du verifizierter Inhaber eines Unternehmens ist es künftig möglich mittels einfacher Suchanfrage mit den Worten „my business“ das Profil des eigenen Geschäftes direkt anzeigen und bearbeiten zu können

Darüber hinaus sollen Unternehmer in Zukunft sehen können, ob ihr Profil öffentlich sichtbar ist, oder was sie tun können, damit die Sichtbarkeit ihres Eintrags verbessert wird.

Suchfilter für lokale Produktverfügbarkeit (=lokales Inventar)

Auf der Google Search On 2021 wurde das schon angekündigt: künftig wird es in der Google Suche einen Filter für die lokal Produktverfügbarkeit geben. Sucht eine Person dann beispielsweise "in der Nähe" nach einem bestimmten Tourenskimodell, wird neben den Suchergebnissen ein "Vorrätig"-Button angezeigt, der lokale Unternehmen aufzeigt, in denen der gesuchte Ski auf Lager ist.

Für lokale Unternehmen bedeutet das: existiert schon einen Produktdatenfeed für lokale Produkte, dann kann dieser im Merchant Center übermittelt werden. Einzelne Produkte können händisch eingepflegt werden.

Smart Bidding für Store Sales

Bisher konnten Unternehmen dank Smart Bidding die Such- und Shopping-Kampagnen lediglich für Ladenbesuche optimieren. Künftig soll diese Funktion auch für Ladenverkäufe genutzt werden können.

D.h. Einzelhandel oder Gastronomie können ihre Gebote auf Produkte, Aktionen und mehr mittels Smart Bidding auf Ladenverkäufe optimieren. Das geht beispielsweise, indem Werbende ihre First-Party-Daten hochladen, um die Conversions für Such- und Shopping-Kampagnen zu optimieren – mit dem Ziel der Verkäufe im Geschäft.
Details dazu finden sich in der Google-Ads-Hilfe.

Abrufen einer Anrufhistorie über die Suche

In den USA und in Kanada können Händler über die Suche auch direkt eine Anrufhistorie abrufen. So ist auf einen Blick sichtbar, wie viele Anrufe über das Business Profil eingegangen sind und wie viele angenommen bzw. verpasst wurden.

Quelle: Google

Was bedeutet es für Dich?

Wenn Du nur ein Unternehmensprofil verwaltest, dann ändert sich eigentlich nichts für dich. ausser, dass Du direkt über die Suche auf Deinen GMB-Eintrag zugreifen kannst.

Ich empfehle Dir die Messaging-Funktion des Google-Unternehmensprofils zu aktivieren, damit Du schneller mit Deinen Kunden in Kontakt treten kannst.

Die Google My Business Website bleibt künftig größeren Unternehmen mit mehreren Standorten sowie Agenturen mit Zugriff auf verschiedene Unternehmen, vorbehalten. Der Zugriff erfolgt über das Unternehmensprofil-Dashboard (= frühere Google My Business Website) Aber auch hier ändert sich nichts bzgl Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten!

Von | 2021-11-17T17:03:38+01:00 17. November, 2021|Kategorien: Local, SEO|0 Kommentare

Über den Autor:

Ich beitreibe Online Marketing seit über 15 Jahren. Mit meiner Agentur 2Punkt unterstütze ich seit 2008 Unternehmen in ihren Online-Marketing Aktivitäten. Mein Online Marketing Ansatz ist vor allem nachhaltige. Um Ihren Erfolg im Internet zu steigern fokussiere ich gesamtheitliche auf SEO, SEA, Social Media, Webdesign und andere relevanten Online Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

GRATIS GOOGLE ADS EMAIL-LEITFADEN

Hol dir jetzt gleich den kostenlosen Leitfaden
für erfolgreiche Google Ads als eMail Mini-Kurs:

Lerne wie du auch mit kleinem Google Ads Budget Großes erreichen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In Mails zum Zweck des AdWords Mini-Kurses und zu Themen des Online Marketings und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich!